Hagen

StartseiteJetzt geöffnetEinkaufenNewsMagazinServiceRegistrierung

 

Wer hat um Uhr am geöffnet?

Meldungen - Aktuelles

Wirrer Typ

FLOTUS ist jetzt tatsächlich eingeflogen.

15.06.2017 // Tilo

Diese Meldung wird Ihnen präsentiert von:
Einkaufen-In-Hagen.de
Die Redaktion

Ins Weiße Haus. FLOTUS? Das ist der offizielle Titel von Melania Trump und setzt sich zusammen aus den Anfangsbuchstaben von „First Lady of the United States“. Den veröffentlichten Fotos nach zu urteilen, ist sie nur äußerst ungern nach Washington gewechselt.

Die große Frage, die jetzt die Menschen weltweit beschäftigt: Welche Auswirkungen hat der FLOTUS-Einzug auf D.T.? Nee, nee, nicht auf ET (auch wenn’s Ähnlichkeiten gibt), sondern D.T., also auf Ehemann Donald. Wird er jetzt noch häufiger frühmorgens aufgeregt twittern? Oder bremst die Gattin eher seinen Twitter-Ausstoß? Man wird sehen – und abwarten müssen, welche Auswirkungen das traute Trump-Mitein­ander auf Europa und somit auch auf uns Hagener hat.

Einstweilen hat der „Herrscher von Washington“ auch noch eine Menge anderer Dinge zu tun. So hat er am Montag tatsächlich erstmals sein gesamtes Kabinett um sich versammelt – und sich von allen Ministern versichern lassen, dass sie D.T. für einen „töften Kerl“ halten. Nur auf huldigende „Standing Ovations“ und Kniefälle hat er gnädigst verzichtet.

Nebenbei geht dem armen Trump ein Sonderermittler auf den Geist, der die möglicherweise unerlaubte „Russ­land-Connection“ unter die Lupe nimmt. Und dann nervt noch der ein oder andere US-Staatsanwalt. Einige dieser Rechtsvertreter wagen es doch tatsächlich, FKOTUS (First Kaiser of the United States) mit Ermittlungen wegen des Verdachts auf Korruption zu belästigen – nur weil Trumps Hotels jetzt deutlich häufiger als früher von saudischen und anderen arabischen Gästen besucht werden. Wie kann man da nur auf die Idee kommen, argwöhnisch hinzuschauen?

Aber lassen wir den neuen US-Kaiser – und blicken lieber auf Hagen. Hier lief in den vergangenen Tagen auch ein seltsamer Vogel herum, offenkundig ein Zuwanderer. Einer mir Verfolgungswahn. Reichlich wirr. Und dabei auch noch ziemlich aggressiv. Als er am Montag in der Redaktion „weilte“, war sein Lieblingswort „Schießen“.

Angeblich ist er ein ehemaliger Kindersoldat. Außerdem war er Student, sagte er. Und dann kündigte er an, zurück in seine Heimat fahren zu wollen – um „Präsident von Kamerun“ zu werden. Na, wenn’s mehr nicht ist. Was Trump geschafft hat…

Dumm nur für den jungen Mann, dass ihn die Hagener Polizei am vergangenen Dienstagmorgen verhaftet hat – wegen Randale im Bus. Jetzt „sitzt“ er in Boele – ist wohl für alle besser so.

Tilo

Zurück zur Übersicht